Chorleben von 2004 bis 2013

2004 wechselten wir für das 1. Halbjahr zu Proben und Chortagen ins Gemeindehaus Zurstraße und seit dem 2. Halbjahr ist unser Probenraum im Kath. Gemeindehaus Breckerfeld. Mit Hilfe von Dorothee Suttorp erarbeiteten wir uns zu einigen Songs Choreografien. Wir begleiteten Gottesdienste, die „Nacht der offenen Kirchen“ und die Taufe von Darleen. Unsere Konzerte „Now Let Us Sing“ führten uns in die Kath. St. Jakobus Kirche, die St. Bonifatius-Kirche und zum Konzert „Gospel meets Bach“ in die Ev. Dorfkirche. Jahresabschluss: Weihnachtsmarkt-Konzert, Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld.

Den Auftakt des Jahres 2005 bildete das gemeinsame Filmgucken des Konzert-Mitschnitts „Now Let Us Sing“. So eingestimmt wählten wir für die ausscheidenden Heike Schlegelmilch, Christof Winter und Klaus Derksen drei neue VorstandsmitarbeiterInnen, und zwar Carina Bahr, Peter Rachfahl und Ute Slotkowski. Den Vorsitz übernahm Martina Janßen. Wieder begleiteten wir Gottesdienste, sangen Himmelfahrt in der Ev. Christus-Kirche und zum Gemeindefest der Ev. Jakobusgemeinde. Mit unserem etwas umgestellten „Now Let Us Sing“-Programm traten wir in Breckerfeld, Hagen und Enneptal auf.

2005 10 137Konzert in der Johanneskirche, Ennepetal-Voerde

011Offizielles Chor-Foto 2005

Lauffreudige Sängerinnen und Sänger vertraten den „Gospel-Train“ beim traditionellen Mauerlauf des TUS, bastelfreudige SängerInnen schmückten einen „Gospel-Train“-Baum und belegten damit den 3. Platz im Weihnachtsbaum-wettbewerb. Den Jahresabschluss bildeten das Weihnachtsmarkt-Konzert und die „Gospel-Night“ Breckerfeld.

Im März 2006 starteten wir zur ersten dreitägigen Chorfreizeit in das Haus Wasserburg“ , einer Bildungsstätte des Pallotiner-Ordens in Vallendar, probten intensiv, lachten viel miteinander und begleiteten den Sonntags-Gottesdienst in der Wallfahrtskirche.

DSC_1807 Schön war’s in Vallendar – wir kommen wieder!

So gestärkt tauften wir unser erstes „Chorbaby“ Benedikt, begleiteten Hochzeiten und Konfirmationen und gaben ein Kurzkonzert auf dem Stadtteilfest Ennepetal-Altenvoerde. Für die nächsten beiden Jahre begleitete die Hagener Sopranistin Anneli Pfeffer zur Stimmbildung einige unserer Proben. Unsere Konzerte „Sing And Shout“ präsentierten wir in Hagen-Haspe und zum Weihnachtsmarkt in Breckerfeld.

Anfang 2007 wagten wir uns an den 1. selbst organisierten offenen Workshop im Martin-Luther-Haus, unterstützt von vielen helfenden Händen, zu dem sich 100 singbegeisterte Menschen anmeldeten. Für die Durchführung konnten wir Helmut Jost aus Wilnsdorf gewinnen, der uns mit Begeisterung und Motivation durch die beiden vor uns liegenden arbeitsintensiven Tage führte. Wir lernten 10 neue Songs, wurden von unserer „Küchencrew“, den Familien Janßen, Kötting und Waniorek, hervorragend verpflegt und traten zum Abschluss als großer Workshop-Chor unter dem Titel „Send A Revival“ in der Ev. Jakobus-Kirche auf.

DSC_3433Abschluss eines ereignisreichen Wochenendes!

Nach diesem Wochenende hatten wir einige Mitglieder mehr. Die Vorstandswahlen brachten zwei Veränderungen. Die Vorstands-Aufgaben von Carina Bahr und Peter Rachfahl übernahmen Silke Ehrentreich und Andrea Poth. Wir veranstalteten ein Benefiz-Konzert zu Gunsten der Ev. Stiftung Volmarstein, luden auf dem Gemeindefest Zurstraße zu einem „Mitmach-Workshop“ ein, traten auf dem Altstadtfest Ennepetal und dem 100-jährigen Jubiläum des MGV Bergeshöh auf. Wir sangen in Gottesdiensten, auch zwei unserer Sängerinnen, Inga und Britta,  traten vor den Traualtar. Die sportliche Abteilung erreichte beim Mauerlauf einen achtbaren 3. Platz und im Herbst gestalteten wir die Konzerte „Take Me To The Water“ in Ennepetal, zum Festival von 5 Chören in Wetter und am 2. Adventsamstag in Breckerfeld zum Weihnachtsmarkt.

DSC_3248 DSC_3250

  Wenn die Generalprobe schon auf den 06.12. fällt, dann aber bitte standesgemäß!

Den Konzertreigen 2008 eröffnete das gemeinsame Konzert aller Musikgruppen in der Kath. St. Jakobus Kirche. Weil es 2006 so nett war, verbrachten wir wieder ein Chorfreizeit-Wochenende im Haus Wasserburg in Vallendar mit intensiven Proben und vielen gemeinsamen Aktionen.
IMG_4845 Vallendar – auch beim zweiten Besuch war’s schön!

Danach folgte ein gemeinsames Konzert mit Helmut Jost und „Gospelfire“, dem ein Mini-Workshop vorausging. Wir begleiteten den Gottesdienst „Colour Up Your Life“ in Hagen-Eilpe und weitere Gottesdienste in Breckerfeld, Dahl und Halver, u. a. den Gottesdienst zur Schulentlassung der 10. Klassen der St. Jacobus-Realschule. Zum Gemeindefest  in Ennepetal-Voerde-Oberbauer-Hasperbach steuerten wir ein Mini-Konzert bei, fuhren mit einer kleinen Abordnung zum Benefiz-Singen in das Hagener Altenheim Franziskus und untermalten musikalisch die Weihnachtsfeier der Douglas Holding im Sparkassen-Karree in Hagen. In Halver sangen wir das Konzert „Take Me To The Water“ und zum Weihnachtsmarkt in Breckerfeld „Children Go Tell It“.

DSC_4592Weihnachtsmarkt-Konzet im “DOM”

Das Jahr 2009 begann mit der Organisation eines Chorjahres ohne Chorleiter. Friedbert Schulz musste krankheitsbedingt für ein Jahr diese Tätigkeit ruhen lassen. Zuerst führten wir den längst geplanten offenen Workshop durch, wieder unter der Leitung von Helmut Jost, dieses Mal unter der Überschrift „Learning Gospel“. 104 singbegeisterte Menschen von 10 – 70 Jahren versammelten sich, lernten die Songs, den dazugehörigen Groove, genossen die Atmosphäre und die gute Verpflegung durch die bewährte „Küchencrew“. Das Workshop-Abschluss-Konzert fand wieder in der Ev. Jakobus-Kirche statt und auch dieser Workshop brachte uns neue Mitglieder.

DSC_5020Der große Workshop-Chor bringt die Kirche zum Klingen

Im März lernten wir Edzart Schmidt aus Hagen kennen, der uns als Chorleiter durch das restliche Jahr begleitete. Mit ihm zusammen begleiteten wir den Abschluss-Gottesdienst der St. Jacobus-Realschule, das Sommeranfangsfest in Zurstraße, den Kreisposaunentag und die „Schuldenfreiheitsparty“ der Stadt Breckerfeld. Durch Edzart Schmidt lernten wir den Pianisten Thimo Gonschior kennen, der uns seitdem in Konzerten live am Piano begleitet. So im Konzert „Hold On“ in Ennepetal und zum Weihnachtsmarkt-Konzert in Breckerfeld. Damit endete die sehr angenehme Zusammenarbeit mit Edzart Schmidt und wir verabschiedeten ihn auf einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier. Manchmal treffen wir ihn in einem unserer Konzerte und freuen uns sehr darüber.

_DSC4059Stimmungsvolles Konzert unter der Leitung von Edzart Schmidt mit Piano-Begleitung durch Thimo Gonschior

Zum Wiedereinstieg von Friedbert Schulz in die Chorleitung im Januar 2010 trat der „Gospel-Train Breckerfeld“ als offizieller Vertreter der Stadt Breckerfeld am 10.01.2010 anlässlich der Eröffnungsveranstaltung zur RUHR 2010 auf der Kokereibühne der Zeche Zollverein in Essen auf.

_DSC6052_2Ruhr 2010 – Gospel-Train Breckerfeld für Breckerfeld

Bei Eiseskälte sangen wir in der phantastischen Atmosphäre dieses Industrie-Denkmals. Ein von der Stadt Breckerfeld gesponserter Bus brachte uns hin und zurück. Die nächste Busfahrt ging dann wieder ins Haus Wasserburg nach Vallendar zur inzwischen 3. Chorfreizeit dort. Hier erarbeiteten wir das Programm für die Local-Hero-Woche im März, den  „Musikalischen Blumenstrauß“, die „Proklamation der Jakobusfreunde“ und „Gospel meets Barock“. Wir beteiligten uns am „7. Hagener Gospelfestival“, das mit einem Abschluss-Konzert in der Ev. Paulusgemeinde endete. Wir begleiteten Gottesdienste,  das Gemeindefest Zurstraße, das 1. Bürgerfest der Bürgerstiftung und begrüßten den neuen Pfarrer Paul Diehl in seinem Einführungs-Gottesdienst. DAS Highlight des Jahres jedoch war unser Auftritt in der „6. Altenberger Gospelnacht“ im Altenberger Dom am 16.09.2010, auf den wir uns akribisch vorbereitet hatten. Zu einigen Songs hatten wir eine Choreografie einstudiert, den Sommer über intensiv geprobt und selbst die Aufstellung des Chores und die Verteilung der Regenbogenschals waren durchgeplant. Um 18:00 Uhr machten wir uns mit dem Bus auf den Weg, wurden von den Veranstaltern mit einem leckeren Buffet empfangen und genossen die Auftritte der anderen Chöre. Dann, begleitet von Thimo Gonschior am Piano und dirigiert von Friedbert Schulz hatten wir um 23:00 Uhr als letzter Chor unseren Auftritt, unterstützt von einigen Breckerfeldern, die sich zum Zuhören auf den Weg gemacht hatten. Bei allen Beteiligten hat dieser Auftritt ein Gänsehaut-Gefühl hinterlassen.

gospeltrain-mImpressionen eines “Gänsehaut”-Konzertes im Altenberger Dom
(Collage von Axel Steiner – danke!)

Zum Jahresabschluss sangen wir unser Konzert „Bless The Lord“ in der Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld wieder mit Thimo Gonschior am Piano und erstmalig mit Steffen Schmidt am Schlagzeug.

Den 3. Breckerfelder offenen Gospel-Workshop im Januar 2011 leitete Axel Christian Schullz aus Duisburg. Mit ihm lernten 100 SängerInnen deutsche und englische Songs,  wieder verwöhnt von der „Küchencrew“ und präsentierten ein schönes Abschluss-Konzert. Weiter ging es mit einer Gospelmesse in der Kath. St. Jakobus Kirche. Der Vorstand veränderte sich, Martina Janßen und Hanni Kötting zogen sich zurück, Martina Kaiping und Susanne Eitzert rückten nach, Ute Slotkowski übernahm den Vorsitz.

IMG_0003Die “guten Geister” hinter den Kulissen

Wir beteiligten uns am Japan-Benefiz-Konzert, das von Hanni Kötting und den Voices2Help organisiert worden war. Wir begleiteten das erste gemeinsame Gemeindefest nach der Zusammenlegung der Ev. Gemeinden Breckerfeld und Zurstraße auf dem Brockland. Die Silberhochzeit unserer Sängerin Andrea und Entlass-Gottesdienst der St. Jacobus-Realschule, der auch zwei unserer Sängerinnen, Anna und Jill, verabschiedete, folgten. An die Mitwirkung beim 2. Bürgertag der Bürgerstiftung schlossen sich die Konzerte „Time To Celebrate“ in Ev. Ennepetal und zum Jahresabschluss das Weihnachtsmarkt-Konzert an.

Die 4. Chorfreizeit 2012 ging zur Burg Bilstein im Sauerland. Im altehrwürdigen Rittersaal erstellten mit intensiver Arbeit und viel Spaß das Programm „At The Cross“, das wir in den beiden Konzerten in Halver und Breckerfeld präsentierten.

IMG_3061IMG_3073

“Harte” Probenarbeit in altehrwürdigen Gemäuern

Zur „Nacht der offenen Kirchen“ sangen wir zweimal, zuerst in Zurstraße und zwei Stunden später in Breckerfeld. Interessant war, dass dies – bei gleichem Programm – zwei völlig unterschiedliche Auftritte waren. Wir brachten unseren Tenor Johannes „unter die Haube“ und begleiteten die Silberhochzeit unserer Sängerin Martina. Das restliche Jahr bestritten wir ohne unseren erkrankten Chorleiter, einen Großteil der Probenarbeit übernahm Hanni Kötting. An einem Chortag probten wir mit David Thomas, einem Vollblutmusiker aus Witten und unser Weihnachtsmarkt-Konzert „Go Tell It On The Mountain“ leitete Thimo Gonschior. Zur Begleitung der meditativen Christmette war Friedbert Schulz wieder „on board“.

Zu Beginn unseres Jubiläumsjahres 2013 veranstalteten wir unseren 4. offenen Gospel-Workshop, bestens versorgt durch unsere neue Küchencrew Patrizia Ehrental, Anna-Lena Buck und Tim Eitzert. Die Workshop-Leitung hatte Volker Dymel aus Pinneberg. Er wurde unterstützt vom Pianisten Benny und die beiden entlockten den 85 TeilnehmerInnen nicht nur kräftige Töne zu den neuen Songs, sie vermittelten auch den „Gospel-Groove“. So vorbereitet präsentierten wir ein bewegtes Abschluss-Konzert. Die Zusammensetzung des Vorstands wechselte, Manfred Horn übergab die Kassenführung an Martina Kaiping, auch Ulla Jakobs und Silke Ehrentreich beendeten ihre Mitarbeit. Neu gewählt wurden Elke Ellinghaus, Petra Matheis-Heinemann, Lars Pflanzer und Christof Winter. Darauf folgte ein schwungvoller Chortag mit David Thomas aus Witten, den wir uns selbst zum Geburtstag schenkten. Zum Abschluss gestalteten wir zusammen mit den Katechumenen und Pfarrer P. Diehl einen Jugend-Gottesdienst. Unter der Leitung von David Thomas präsentierten wir die neuen Songs im Wechsel mit erarbeiteten Texten der Katechumenen  zum Thema „Straßenkinder in Haiti“. Auftritte zur Feier der Ehrenabteilung der Feuerwehren  und dem Gemeindefest zum 150-jährigen Bestehen der Kath. St. Jakobus Gemeinde folgten. Wir begleiteten die „Traufe“ unserer Sängerin Judith und ihres Sohnes Oskar, unserem 2. Chorbaby.

Samstag, 28.09.2013, trafen wir uns mit Freunden und Wegbegleitern zum großen Familien-Chorfest, anlässlich unseres 10-jährigen Bestehens. Viele fleißige Hände halfen bei den Vorbereitungen, so dass wir einen unvergesslichen Abend mit unterhaltsamen Programmbeiträgen und leckerem Essen hatten.

D01_0542_003D01_0584_004

           Deko ist fertig,  Getränke sind gekühlt, Geschenke sind vorbereitet

D01_0592_005

DAS wurde gefeiert

D01_0599_006

mit einem leckeren Buffet und dieser einmaligen Torte

Sonntag, 29.09.2013, feierten wir unseren Jubiläums-Konzert-Gottesdienst in der Ev. Jakobus-Kirche Breckerfeld. Unterstützt wurden wir dabei von Pfarrer Paul Diehl, Gemeindereferentin Barbara Wilk, Bürgermeister Klaus Baumann, dem kath. Kirchenchor St. Jakobus unter der Leitung von Henryka Kajstra-Varosi, dem MGV Bergeshöh Zurstraße unter der Leitung von Hans-Martin Schmitz und den beiden Posaunenchören aus Breckerfeld und Zurstraße, für dieses Konzert gemeinsam geleitet von Sebastian Bockau. Unsere zahlreichen Besucherinnen und Besucher erlebten ein abwechslungsreiches musikalisches Zusammenspiel der beteiligten Chöre. Den Abschluss des Wochenendes bildete ein gemütlicher Ausklang mit Gesprächen, der Dokumentation unseres Chor(er)lebens der vergangenen 10 Jahre und der Präsentation der Kunstwerke der „Kunstfreunde Breckerfeld“.

Danach bereiteten wir uns auf unser alljährliches Weihnachtsmarkt-Konzert am Samstag, 07.12.2013, 19:30 Uhr vor. Den Jahresabschluss bildete unsere Gottesdienstbegleitung am 1. Weihnachtsfeiertag in Zurstraße. Dies war zugleich auch der letzte Auftritt unter der Leitung von Friedbert Schulz, der seine Chorleitertätigkeit beim Gospel-Train Breckerfeld damit beendete. Er übergab offiziell an seinen Nachfolger Thimo Gonschior, unter dessen Begleitung unsere Reise nun fortgesetzt wird.